Where I draw the line

28. Januar 2020  
Gelistet unter: Design, News, Termine, Termine

Die Schmuckgalerie Silbermann in München lädt während der Munich Jewellery Week (11. – 14. März) zur Ausstellung, „Where I draw the line“ ein.

Die Ausstellung setzt sich mit einem der wichtigsten Themen unserer Zeit auseinander, dem Moment in dem Urbanität auf Natur trifft und die Natur nicht unverändert lässt.

Während Städte immer schneller wachsen und die urbane Infrastruktur die Natur verdrängt, zeigt die Ausstellung wie sich zeitgenössische Schmuckkünstler aus aller Welt mit der fragilen Beziehung zwischen Menschheit und Umwelt auseinandersetzen. Sowohl die geometrischen Strukturen großstädtischer Architektur, als auch die organischen Formen der Natur sind wichtige Inspirationsquellen für Künstler. “WHERE I DRAW THE LINE” überbrückt diese Kluft. Die Schmuckstücke, welche organische Texturen mit linearer Geometrie verbinden, reichen von zarten gewachsenen Formen über spirituelle Talismane bis hin zu skulpturalen Broschen und strukturierten Ringen. 

Die Schmuckstücke werden zusammen mit Fotografien von Michael Harald ausgestellt. Dieser hat extra für die Ausstellung eine Reihe von Bildern geschaffen welche von der Ruhe der Natur und der Schnelligkeit des Stadtlebens inspiriert sind.

Die Schmuckgalerie Silbermann zeigt zum ersten mal ausgewählten Schmuck von Muneera Hamed Alsharhan, Coline Assade, Edwin Charmain, Olga van Doorn, Laura Forte, Lisi Fracchia, Tatjana Kholodnova, Inesa Kovalova, Katharina Kraus, Yael Magnes, Anna Maria Pitt und Francesca Urciuoli, zusammen mit Fotografien von Michael Harald.

Schmuckgalerie Silbermann
Corneliusstraße 18
80469 München

Comments are closed.

*/ ?>