Väter und Söhne

29. August 2019  
Gelistet unter: Featured, News, Spektrum

Die vierte und fünfte Generation: Wolfgang Fischer mit seinen Söhnen Konstantin (links) und Sebastian © J. Fischer & Sohn KG

Ein Familienunternehmen wie aus dem Bilderbuch: Die Trauringmanufaktur J. Fischer & Sohn KG feiert 2019 ihr 100-Jahr-Jubiläum – unter Leitung der vierten und fünften Generation.

Jeden Tag aufs Neue Menschen glücklich machen zu können – darauf sind Wolfgang Fischer und seine Söhne Konstantin und Sebastian gleichermaßen stolz. Die beiden jungen Unternehmer treten mit Begeisterung in die Fußstapfen ihres Vaters, des Großvaters, Urgroßvaters, und Ururgroßvates. Denn tatsächlich vertreten sie bereits die fünfte Generation der 1919 von Jakob Fischer in Pforzheim gegründeten Goldwarenfabrik, die damals noch Fischer & Sohn hieß. Eine Prophezeiung? Tatsächlich, berichtet Seniorchef Wolfgang Fischer, „gibt es seit Generationen in der Familie ‚nur‘ Söhne“. 

Das Schmuckset aus 18 Kt. Weißgold zum 100-Jahr-Jubiläum fällt durch die außergewöhnliche Halo-Fassung ins Auge. Der Brillant, der den Halosolitär krönt, wird dabei von einem Kranz aus kleineren Brillanten umgeben. Passend dazu: Anhänger inklusive Kette sowie Ohrstecker Foto: © J. Fischer & Sohn KG

Er selbst leitet seit 1975 die Geschicke des Trauringspezialisten und initiierte in dieser Zeit wichtige Weichenstellungen. Zwei große Umzüge, zuletzt in einen modernen Neubau, der 2003 eingeweiht werden konnte. Oder auch den frühzeitigen Einstieg in die Laserbeschriftung, der die Produktion des „Herr der Ringe“-Ringes ermöglichte.Der in Lizenz gefertigt und – natürlich – zigtausendfach mit elbischer Schrift versehen wurde. „Ein starker Schub“ für das Unternehmen, das bis heute wegweisend agiert, wenn es um neue Technologien und Material geht.

Attraktive Antragsringe aus den drei Jubiläumssets von der J. Fischer & Sohn KG zum 100-Jahr-Jubiläum mit in drei Varianten gefassten Brillanten. Foto: © J. Fischer & Sohn KG

Zu den außergewöhnlichen Projekten und Designs, die in jüngster Vergangenheit realisiert wurden, gehört u.a. die Integration des neuen Werkstoffes Carbon in die Kollektionen. Die Fischers erläutern: „Die eingetragene Marke FischerCarbon® bietet einzigartige Ringmodelle, die im Zusammenspiel von edlem Metall und samtig-seidigem Carbon begeistern – insbesondere auch im Zusammenspiel mit der Fischer-eigenen Hauslegierung Apricotgold.“ Typisch Fischer ist auch das Inside-Out-Prinzip, das dem Kunden die Wahl lässt: Zum Beispiel kann das blumige Design der „Flora“-Kollektion außen oder in die Ringinnenschiene eingearbeitet werden. Nicht zuletzt gilt der „Konfischerator“, der Trauringkonfigurator aus dem Hause Fischer, als Vorreiter, was Technik, Grafik und vor allem intuitive Bedienung betrifft.

Wenn ein Unternehmen sein 100jähriges Bestehen feiert, sind es neben Qualität und Innovationskraft in der Regel auch besondere Werte, die den Erfolg und letztlich den Unterschied ausmachen. Wolfgang Fischer und seine Söhne definieren diese wie folgt: „Ein Gespür für die Wünsche der Kunden, Harmonie zwischen Form und Material, gepaart mit Leidenschaft: das ist der Markenkern von Fischer. Fairness gegenüber Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Authentizität. Ausrichtung unseres Tuns auf Kontinuität und Verlässlichkeit. Ein echter Partner sein für unsere Kunden.“ Nicht zu vergessen, das „100 % Made in Germany“-Versprechen. Sebastian Fischer: „Als Gründungsmitglied der Initiative ‚100 % Made in Germany‘ stehen für Fischer Kriterien im Vordergrund, die eine Produktion im Ausland nicht zulassen: qualitativ hochwertige Herstellung in Deutschland und damit Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen, ressourcenschonende Verwendung von Recyclinggold sowie Diamanten konfliktfreier Herkunft.“ Fischer bringt ein breites Angebot an Trauringen, Diamant- und Schmuckringen, aufgeteilt in sechs Kategorien, darunter Classics, Design, Flora, Carbon, Diamantringe und Elise, die den Erfolg der Marke symbolisieren.

Zum 100. Geburtstag präsentiert die J. Fischer & Sohn KG. eine Jubiläumskollektion mit den drei Sets „Für alle Zeit“, „Auf ewig“ und „Im Einklang“. Im Mittelpunkt stehen Antragsringe, Ohrstecker und Ketten mit passenden Anhängern. „Denn das können wir auch: funkelnde, zeitlose Schmuckstücke“, meinen Konstantin und Sebastian Fischer.

Die beiden sind seit 2006 (Konstantin) bzw. 2009 (Sebastian) im elterlichen Unternehmen tätig. Es war nicht vorgezeichnet, diese Aufgabe zu übernehmen, doch beide entdeckten noch während ihrer Ausbildungszeit ihre Liebe zum Betrieb. Mit Vater Wolfgang bilden sie „ein eingespieltes 3er-Team, in dem jeder Einzelne entsprechende Schwerpunkte und Aufgabenbereiche hat.“  Wolfgang Fischer: „Ich finde es toll, dass sich meine Söhne für das Geschäft interessieren und auch tatkräftig mit anpacken. Für mich bringt das die Herausforderung mit sich, alles positiv, strukturiert und mit besten Zahlen zu hinterlassen.“ Die Söhne denken mit: „Unser Ziel ist die nachhaltige Schaffung von Erträgen für Investitionen in Erhaltung, technische Weiterentwicklung und Qualitätssicherung für den Fortbestand des Unternehmens.“ Aber auch: „Wir müssen verstehen, dass die Welt zusammenwächst, Anforderungen komplexer werden und die Digitalisierung in rasendem Tempo voranschreitet. Diesen damit verbundenen Herausforderungen dürfen wir uns als fünfte Generation stellen.“

Comments are closed.

*/ ?>