50. Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis ldar-Oberstein 2019

15. April 2019  
Gelistet unter: Design, News, Wettbewerb

© Shutterstock 584169697

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautet „Flower Power“. Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums des Hauptwettbewerbs sind in diesem Jahr sowohl die Edelsteingestaltung als auch die Gestaltung eines Schmuckstückes aus Edelmetall und Edelsteinen erlaubt.

Somit sind ungefasste Edelsteine, Edelsteine im Schmuckstück (hier dürfen nur Edelmetalle verwendet werden), das Edelsteinobjekt und die Edelsteinskulptur zugelassen. Die Verwendung von Synthesen ist nicht zugelassen. Perlen dürfen nur in Verbindung mit Edelsteinen verwendet werden.

Teilnahme

An dem Wettbewerb können sich insbesondere alle Schmuck- und Edelsteingestalter sowie Gold- und Silberschmiede des In- und Auslandes beteiligen. Es dürfen nur fertige Arbeiten – keine Zeichnungen – eingereicht werden.

Jede/r Teilnehmer/in kann bis zu 4 Arbeiten einsenden. Einer/m Teilnehmer/in können nicht mehr als 2 Preise zuerkannt werden.

Preise

Es sind Preise mit einem Gesamtwert von 8.000 Euro ausgesetzt:

 

  1. Preis: 4.000 Euro
  2. Preis: 2.500 Euro
  3. Preis: 1.500 Euro

Die Jury bewertet die Wettbewerbsarbeiten insbesondere nach Gestaltung, Idee, Umsetzung des gestellten Themas und handwerklicher Ausführung.

Deutscher Nachwuchswettbewerb für Edelstein- und Schmuckgestaltung Idar-Oberstein 2019

 

In diesem Jahr sind auch beim Nachwuchswettbewerb sowohl die Edelsteingestaltung als auch die Gestaltung eines Schmuckstückes mit Edelsteinen zugelassen. Des weiteren gelten die selben Bedienungen wie beim Hauptwettbewerb. Das Thema des Nachwuchswettbewerbes lautet: „Under the Surface“

 

 Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

 Teilnehmen können insbesondere junge Schmuck- und Edelsteingestalter sowie Gold- und Silberschmiede des In- und Auslandes. Die Teilnehmer/innen müssen nach dem 31.12.1991 geboren sein.

Auch hier dürfen nur fertige Arbeiten – keine Zeichnungen – eingereicht werden.

Personen, die an diesem Nachwuchswettbewerb teilnehmen wollen, müssen ausdrücklich eine Erklärung abgeben, dass sie ihre Arbeiten für diesen besonderen Wettbewerb einreichen. Jede/r Teilnehmer/in kann bis zu 4 Arbeiten einsenden, jedoch können einer/m Teilnehmerin nicht mehr als 2 Prämierungen zuerkannt werden.

 

Preise:

 

  1. Preis: 1.500 Euro
  2. Preis: 1.000 Euro
  3. Preis: 500 Euro

 

Die Jury bewertet die Wettbewerbsarbeiten insbesondere nach Gestaltung, Idee, Umsetzung des gestellten Themas und handwerklicher Ausführung.

Einsendetermin

Die Arbeiten müssen bis spätestens Mittwoch, 11. September 2019, beim Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie e. V., Hauptstraße 161, D-55743 Idar-Oberstein, eingegangen sein. Der Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie übernimmt die Versicherungskosten mit Ausnahme derjenigen während des Transports.

 

Preisverleihung

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am Freitag, 29. November 2019 im Stadttheater in Idar-Oberstein. Hier werden die ausgezeichneten Wettbewerbsarbeiten erstmalig der Öffentlichkeit und der Publikums- und Fachpresse vorgestellt. Vor dem 29. November 2019 dürfen die Gewinner/innen ihre Preise weder bekannt geben noch damit Werbung betreiben.

Wettbewerbsbedingungen:

 

Es gelten für beide Wettbewerbe folgende Einsendebedingungen:

Mit der Einsendung einer oder mehrerer Wettbewerbsarbeiten erklärt sich der Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung einverstanden.

Alle Teilnehmer, die ihre Wettbewerbsarbeiten nicht selbst in Idar-Oberstein abholen oder in anderer Weise eigenverantwortlich für den Rücktransport sorgen, sondern auf dem Postwege übersandt haben möchten, beteiligen sich an den Beförderungskosten (Postgebühren, Versicherungen etc.) folgendermaßen:

 

Deutschland: 30 Euro

Beträgt der Versicherungswert der eingereichten Arbeit/en insgesamt nicht mehr als 500 Euro, so sind für die Beförderungspauschale lediglich 10 Euro zu entrichten.

europäisches Ausland: 50 Euro

außereuropäische Länder:  75 Euro

Wir bitten um Überweisung der Beförderungspauschale bis spätestens zum 28.02.2020 auf das Konto des Bundesverbandes der Edelstein- und Diamantindustrie e. V.:

Kreissparkasse Birkenfeld

IBAN: DE75 5625 0030 0000 3123 55

BIC: BILADE55XXX

 

Jede Arbeit ist mit einer sechsstelligen Kennziffer, die der Einsender selbst bestimmt, zu versehen. In einem Brief, dessen Umschlag neutral gehalten sein muss und der ebenfalls die sechsstellige Ziffer zu tragen hat, müssen folgende Angaben enthalten sein:

 

  1. a) Name, genaue Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum des Einsenders

 

  1. b) Eine Kurzbeschreibung der Arbeit und des verarbeiteten Materials mit besonderen Herstellungsdetails (auch die Angabe der verwendeten Edelsteine) auf einem neutralen Blatt ohne Name und Adresse

 

  1. c) Angabe des Versicherungswertes

 

  1. d) Die unterschriebene Erklärung, dass die eingereichte Arbeit selbst entworfen

   und hergestellt wurde (allein die Herstellung kann auch durch eine andere zu

   benennende Person erfolgt sein)

 

  1. e) Die unterschriebene Erklärung, dass es sich bei der eingereichten Wettbewerbs arbeit um ein Original handelt, das zuvor noch nicht zum Verkauf angeboten und noch nicht zu anderen Wettbewerben eingereicht worden ist

 

  1. f) Gegebenenfalls die Erklärung, ob die Arbeit zum Nachwuchswettbewerb eingereicht wird.

 

Ein Formblatt zu den geforderten Angaben finden Sie im Internet unter www.deutscher-edelsteinpreis.de „Wettbewerbsausschreibung 2019“.