Der Rutilquarz

August 25, 2017 by  
Filed under Edelsteinforum, News, Thema

Foto: Bigli

Dem Betrachter eröffnet sich beim Blick in einen Rutilquarz eine bizarre Welt: Wie „eingefroren“ erscheinen im Bergkristall oder Rauchquarz haar- und nadelförmige Einschlüsse von Rutil. Das 1803 von dem Mineralogen Abraham Gottlob Werner entdeckte Mineral Rutil besteht aus Titandioxid; der Name leitet sich vom lateinischen Wort „rutilus“ ab, was soviel wie „rot“ oder „rötlich“ bedeutet.  Read more