Stadtluft – Schmuck aus Zentren der Welt

10. Juli 2015  
Gelistet unter: News, Termine, Termine

G_LeSache_Hancocks_kl

Nymphen-Anhänger von Georges le Saché, Paris um 1900, Leihgabe von Hancocks, London

Ein breites Spektrum an Schmuckkreationen aus den Metropolen der Welt ist derzeit noch bis 11. November im Schmuckmuseum Pforzheim zu entdecken. Als Teil des Kulturfestivals WerkSTADT in Pforzheim wird die Geschichte des Schmuckdesigns in Städten von der Antike bis ins 20. Jahrhundert aufgearbeitet.

 

Von den großen Zentren vergangener Epochen wie Rom, Byzanz, Pompeji oder Konstantinopel bis hin zu den wichtigsten Handelsstädten der Neuzeit wie Florenz, Paris oder Hamburg – die rund 100 Exponate spiegeln allesamt das typische Lebensgefühl ihrer Entstehungsorte und –zeiten wider. „Stadtluft – Schmuck aus Zentren der Welt“ präsentiert das urbane Leben als wichtigste Inspirationsquelle für zeitgenössisches Schmuckdesign. Aktuellste Modeströmungen, neuartige Lebenskulturen und der Wunsch nach persönlichem Ausdruck vereinen sich in den kreativen Exponaten. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Objekt dezent oder prachtvoll ist. Der Einfluss des städtischen Lebens kommt in ihnen allen beispiellos zur Geltung und garantiert dem Besucher eine spannende Zeitreise durch die Epochen.

D_SMP_InvNr_2014_2_Revolutionsring_F_1793_94_FotoPetraJaschke_2506_1

Revolutionsring aus Frankreich 1793-1794, Schmuckmuseum Pforzheim, Foto: Petra Jaschke

 

Veranstaltungsort:

Schmuckmuseum Pforzheim
Jahnstraße 42
D-75173 Pforzheim
www.schmuckmuseum.de