SchmuckZeit Europe steigt bei Christ aus

27. September 2016  
Gelistet unter: News

Eine dreijährige Partnerschaft geht zu Ende. Der Schmuck und Markenhersteller SchmuckZeit Europe GmbH und der Filialist Christ gehen ab sofort getrennte Wege.

Der Grund, dafür ist die Philosophie der instore Darstellung von Marken bei Christ. Diese lässt sich nicht mit der Markenstrategie des schwabacher Unternehmens vereinbaren, daher hat man sich dazu entschieden, sich von der Partnerschaft mit der Christ Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH zu lösen und die Geschäftsbeziehungen zum vorhandenen Key Account sowie dem Fachhandel weiter auszubauen.

Thomas Ferstl, Vertriebsleiter Deutschland der SchmuckZeit Europe GmbH – „Die Anforderungen, die wir an den Fachhandel stellen, erwarten wir ebenfalls vom Key-Account!“ Interne Hürden sollen sich nicht auf das Einkaufserlebnis beim Kunden auswirken. Auch über die Art der Präsentation in den Filialen von Christ herrscht Uneinigkeit: Hier sieht die SchmuckZeit Europe GmbH weitere große Qualitätsunterschiede zu seinen Fachhandelspartnern.

Mario Martini, Geschäftsführer der SchmuckZeit Europe GmbH – „Es ist kein leichter Schritt für uns. Wir respektieren die Firmenphilosophie von CHRIST, aber es ist nicht unser Weg. Engelsrufer ist nicht nur eine Nummer – Engelsrufer ist eine Marke!“ Die Schmuckzeit Europe GmbH ist mit ihren über 800 Uhren- und Schmuckfachhandelspartnern gut aufgestellt; sowohl für das anstehende Weihnachtsfest als auch für das Jahr 2017, in welchem die gemeinsame Zusammenarbeit weiter forciert werden soll.