Malerisch

27. Mai 2016  
Gelistet unter: Design

Ring aus der Kollektion „Litho“ aus Silber 925

Wie kleine Kunstwerke muten die Schmuckkreationen von Keuchauff an. Kein Wunder, denn die Münsteraner Schmuckmarke entwirft Schmuck, dem malerische Techniken zugrunde liegen. Die neueste Schmuckidee heisst Litho und fasst Radierungen in Silber.

Es sind Radierungen auf Papier, welche im Schmuckatelier von Jürgen und Sabrina Kreuchauff auf Silber übertragen werden. Dabei dient das Silber sozusagen als Leinwand für die Zeichnungen, danach wird es scheinbar wie Papier gewickelt. Die Schmuckstücke, die auf diese neue Weise entstehen, gehören zu der Kollektion „Litho“ – ein weiterer innovativer Ansatz für Schmuckkreationen von Kreuchauff. Zusätzlich lassen Feingoldplattierungen oder Oxidationen den Charakter der Radierung noch deutlicher werden. Die Idee dazu stammt von Jürgen Kreuchauff, der damit Zeichnung und Malerei auf Schmuck weiterführen wollte.

Ein weiterer Geniestreich der Münsteraner Marke ist die „Painting + Structure“-Methode. Pinselstriche, Farbverläufe und Strukturen kommen bei dieser künstlerischen Technik zur Anwendung und zieren so auf faszinierende Weise Armreifen, Anhänger oder Ringe. Inspiriert von der Natur und verschiedenen Kunstrichtungen, entstehen Muster, die nicht nur Blickfang sind, sondern die Schmuckstücke von Kreuchauff zu einem stilvollen Begleiter machen. Wichtig ist den Schmuckdesignern von Kreuchauff dabei die Verbindung von Funktionalität und Gestaltung, denn der Schmuck soll natürlich auch den Look der Schmuckträgerin unterstreichen. „Der Impuls für jede neue Kollektion ist bei den Entwürfen stets eine kleine Geschichte, eine Begegnung, eine zufällige Begebenheit, ein visuell starker Eindruck“, erzählt Jürgen Kreuchauff von seiner Leidenschaft und Berufung – der Kreation von einzigartigen Schmuck(kunst)stücken.