Inhorgenta – Die Schau

12. Mai 2017  
Gelistet unter: Spektrum

München macht Trends

Die wichtigste Botschaft der Inhorgenta Munich: Schmuck ist wieder sexy. Die Lust an Silber und Gold, an Diamanten und Farbsteinen scheint zurückgekehrt und beflügelt Aussteller und Besucher gleichermaßen. 

Super Stimmung, gute Geschäfte und natürlich klasse Schmuck:

Die Schau in München erfüllte die Erwartungen aller und bestätigte die Nachhaltigkeit der im letzten Jahr begonnenen positiven Entwicklung. Die Zahlen zur Inhorgenta Munich 2017 (18.–21.2.): rund 27.500 Fachbesucher aus über 70 Ländern, 987 Aussteller aus 40 Ländern – in beiden Bereichen wurde ein Wachstum von fünf Prozent registriert. Noch wichtiger als der gezählte ist aber der gefühlte Aufschwung. Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Die positive Stimmung war in allen Hallen bei Ausstellern und Besuchern zu spüren.“

Auch der Rahmen stimmte: Wohlfühlatmosphäre in den Schmuckhallen, eine Jewelry Show mit Glamour-Faktor, ein interessantes Seminar-programm und als Beigabe die Premiere des neu kreierten Inhorgenta Awards. Weil nach der Messe vor der Messe ist, hier die Termine für nächstes Jahr – im gewohnten Rhythmus von Freitag bis Montag: Inhorgenta Munich, 16.–19. Februar 2018.

Sonnenschein

Ohne Sonne kein Leben! Dem strahlendsten aller Himmelskörper erweisen die Schmuckhersteller ihre Reminiszenz. Ring „Sunshine“ von Angela Hübel aus 18 Kt. Gelbgold mit Brillanten. Die Sonne ist auch ein Leitmotiv der Bernd Wolf Kollektion 2017. Hier die Kette „Sonrisa“ aus der Designlinie „Concave“ mit gebürsteter 24-Karat-Goldoberfläche.

Glitzertrend

Sie bleiben auch in diesem Schmuckjahr unverzichtbare Begleiter durch das Leben der Frau: glitzernde Steine, von kostbaren Diamanten bis zu funkelnden Zirkonia. Der Solitairetrend ist ungebrochen, aber auch in flächigem Pavé gefasste Steine gefallen. Ring aus der Kollektion „Love Birds“ für junge Paare von Rauschmayer aus Silber 925 mit Zirkonia. Armreif von Viventy aus Silber 925 mit Zirkonia-Besatz.

Schmuck Magazin TV

Unser Messestand wurde zum Studio: spannende Diskussion beim Round Table, interessante Statements vor der Kamera. 

Das Thema Designschmuck stand im Mittelpunkt der Gespräche, zu denen das Redaktionsteam des „Schmuck Magazin“ aus dem Meth Media Verlag während der Inhorgenta Munich eingeladen hatte. Vor der Kamera wurde getalkt und diskutiert … über Schmuck­trends und nachhaltige Materialien, über die Schaufensterpräsentation beim Juwelier und Abgrenzungen zum Trendschmuck. Wir empfehlen unseren Lesern, einfach einmal reinzuschauen auf www.schmuckmagazin.de (und auch auf dem Portal von „Blickpunkt Juwelier“, dem deutschen Fachjournal von Meth Media).