Hinweis: Vortrag über Juwelen im Pariser Art déco-Stil

13. Juni 2017  
Gelistet unter: News, Termine

 

 

Das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau lädt am Donnerstag, den 22. Juni 2017, um 19 Uhr zum Vortrag über Juwelen und Silbergerät im Stil des Pariser Art déco. Spektakuläre Entwürfe von Hugo Leven für Friedrich Kreuter & Co von Beate Alice Hofmann. 

 

 

Vortrag

 

Die Hanauer Schmuckfabrikation Friedrich Kreuter & Co. hatte sich bereits um 1900 einen Namen für Juwelenschmuck im französisch inspirierten Jugendstil, dem „Genre Lalique“, gemacht. In den 1920er Jahren öffnete sich die Juwelenmanufaktur den hoch modernen Strömungen des Art déco. Eine besondere Zusammenarbeit fand bis 1932 mit dem damaligen Direktor der Königlichen Zeichenakademie Hanau Hugo Leven (1874–1956) statt. Hugo Leven, ausgebildet bei dem Hofjuwelier Bäumers in Düsseldorf, entwarf zahlreiche mondäne Schmuckstücke auf höchstem Niveau, die der Produktion nachhaltig künstlerische Impulse setzten. Darüber hinaus zeichnete Leven, der vor seiner Berufung nach Hanau das rheinische Kayserzinn geprägt hatte und als künstlerischer Leiter bei Koch & Bergfeld in Bremen tätig war, hoch modernes Tafelgerät, das von einer speziell dafür von Hans Kreuter eingerichteten Silberwerkstatt angefertigt wurde. Beate Alice Hofmann zeigt in ihrem Vortrag einen spannenden Einblick in das Werk des großen Künstlers und stellt erstmals seine spektakuläre Entwurfsarbeit für die Firma Kreuter vor.

Kontakt

 

Deutsches Goldschmiedehaus Hanau    
Altstädter Markt 6    
63450 Hanau
Tel. +49 (0) 6181 2565-56  
Fax +49 (0) 6181 2565-54  
E-Mail gfg-hanau@t-online.de
www.goldschmiedehaus.com

Foto: Beate Hofmann/Deutsches Goldschmiedehaus Hanau