Coole Colliers

28. August 2015  
Gelistet unter: Ästhetik, News

Ohne ihn geht diesen Herbst Style-technisch gar nichts: den zeitgemässen Halsschmuck. Was die neueste Generation an zarten Colliers, lässigen Anhängern und auffälligen Statement-Ketten auszeichnet, ließen wir uns exklusiv von bastian inverun verraten. Auch das „Schmuck Magazin“-Team hat seine Favoriten bereits auserkoren!

 

 

Comeback des Halsschmucks
Interview mit Franziska von Cossel & Heidi Fleiss von bastian inverun

Welche Halsschmucktrends erwarten Schmuckliebhaber diesen Herbst?
Heidi Fleiss: Wir sehen das eigentlich wie in der Mode: Es ist so ziemlich alles erlaubt. Gerade beim Halsschmuck ist es so, dass sowohl lange als auch kurze Ketten angesagt sind.

Auf welche Materialien setzen Sie bei bastian inverun verstärkt und warum?
Franziska von Cossel: Bei bastian setzen wir ja ausschließlich auf echte Materialien – das ist unser Markenversprechen. Vor allem das Thema Silber ist mit seiner Weichheit und dem warmen Glanz wichtig. Für den Herbst haben wir aber auch Vergoldungen verstärkt aufgenommen, weil wir da die Möglichkeit sehen, ein Schmuckstück noch wirkungsvoller und vielfältiger gestalten zu können.

Welche Rolle spielt Farbe im Design?
Heidi Fleiss: Vor allem im Schmuckbereich spielt Farbe eine größere Rolle, und das ist ja auch einer unserer Schwerpunkte. Wir versuchen natürlich, auf gewisse Trends mit den verschiedenen Farbnuancen der Steine einzugehen.
Franziska von Cossel: Da ist gerade das Thema Blau besonders stark. Das hat sich schon im Frühjahr abgezeichnet und ist jetzt auch für den Herbst wieder sehr aktuell.

Stichwort „Schmuck & Mode“: Welches Modell passt zu welchem Ausschnitt?
Franziska von Cossel: Zum V-Ausschnitt passen zarte Ketten mit kleinen oder vielleicht auch mittelgroßen Anhängern, damit sie die freie Fläche schön füllen und auch die Dreiecksform punktieren. Zum Rundhalsausschnitt empfehlen wir breite Colliers. Das können auch rundum geschmückte Ketten sein. Und für hochgeschlossene Modelle bietet sich natürlich immer die schlichte lange Kette mit dem großen Anhänger an.

Wie entsteht bei bastian inverun eine neue Designlinie?
Heidi Fleiss: An erster Stelle steht für uns die Entwicklung eines Designthemas, und dann entscheiden wir, in welchen Kategorien wir das umsetzen. Manchmal bietet es sich an, sich verstärkt auf Anhänger oder Ketten zu konzentrieren.

Würden Sie sagen, dass der Halsschmuck sein großes Comeback feiert?
Heidi Fleiss: Ja, ich denke, dass der Halsschmuck im Moment mehr im Vordergrund steht als zum Beispiel der Armschmuck. Das sieht man auch an den ganzen Statement-Ketten.

Und last but not least: Welches Schmuckstück ist Ihr persönliches Must-Have für die Herbstsaison 2015?
Franziska von Cossel: Wir haben ein blaues Topas-Set. Eine große Besonderheit ist dabei der Anhänger, der zu diesem Set gehört, mit einem Topas von 6,4 ct in Tropfenform (siehe linke Seite). Der ist einfach bombastisch.
Heidi Fleiss: Wenn man vielleicht noch blaue Augen hat, dann spiegelt sich das schön wider. Der absolute Wow-Effekt!