Zu Gast bei Jörg Kaiser

26. Februar 2015  
Gelistet unter: Design, News

Am Wochenende fand die internationale Schmuck- und Uhrenmesse Inhorgenta Munich 2015 statt und das Team vom Schmuck Magazin war natürlich mitten drin. Es gab viel zu entdecken, vor allem eindrucksvolle Schmuckdesigns. Beim Streifzug durch die Messehallen haben wir einen längeren Stop bei Jörg Kaiser eingelegt. Martina Kaiser präsentierte uns die Highlights für die kommende Saison aus der hauseigenen Schmuckmanuaktur.

Fotos: Daniel Reiter

Zu Gast bei Jörg Kaiser

Bild 1 von 9

Armreifen mit dem besonderen Clou: Wegen der einfachen Handhabung der Schließen, lassen sich die edlen Armreifen spielend einfach anlegen: auseinander ziehen, anlegen, zusammenfalten, einrasten – fertig!

Tendence 2015: Kreative Designer aus den Bereichen Modern Crafts, Carat und Ecostyle gesucht

26. Februar 2015  
Gelistet unter: News

Bewerbungsfrist für das Talents-Areal endet am 15. April 2015

tendence_talents_carat_ps_004Den vielleicht entscheidenden Karriereschritt gehen – und das auf der internationalsten und größten Orderplattform Deutschlands in der zweiten Jahreshälfte. Mit dem Förderprogramm Talents unterstützt die Tendence Kunsthandwerker und Designer aus den Bereichen Schmuck und persönliche Accessoires, modernes Kunsthandwerk und nachhaltige Produkte. Auf dieser wichtigen europäischen Ordermesse der Konsumgüterbranche vom 29. August bis 01. September 2015 präsentieren talentierte Kreative ihre Arbeiten und knüpfen wichtige geschäftliche Kontakte zu Industrie und Handel. Gleichzeitig bekommen sie die Chance, in die internationale Design- und Konsumgüterbranche zu starten – mit einem kostenfreien Messestand in einem exklusiven Umfeld. Dabei sind die Talents-Areale perfekt in das Angebot an Unternehmen und Marken eingebettet.

Für das Talents-Areal im Angebotsbereich „Carat“ in der Halle 9.3 können sich Talente mit dem Schwerpunkt auf persönlichen Accessoires und Schmuck bewerben. Das Areal „Modern Crafts“ in der Halle 9.0 legt seinen Schwerpunkt auf zeitgenössisches Kunsthandwerk. Im Areal „Ecostyle“ in der Halle 9.2. liegt der Fokus auf nachhaltige Produkte.

Bis zum 15. April 2015 können sich moderne Kunsthandwerker, junge Gestalter und Designbüros mit ihren Projekten, Unikaten und Prototypen bewerben:

Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Ulla Diekmann

Ludwig-Erhard-Anlage 1

60327 Frankfurt am Main

Germany

Fon +49 69 7575-6482

Fax +49 69 7575-6518

talents@messefrankfurt.com

Unter www.tendence.messefrankfurt.com ist das Anmeldeformular online abrufbar.

Ausschreibung der MKG-Messe Kunst und Handwerk

26. Februar 2015  
Gelistet unter: News

Die MKG-Messe Kunst und Handwerk, veranstaltet vom Museum für Kunst und Gewerbe und der Justus Brinckmann Förderges.mbH, gehört zu den ältesten und namhaftesten ihrer Art in Deutschland.
Sie versteht sich als Forum für höchste gestalterische und handwerkliche Qualität sowie als Experimentalraum für den künstlerischen Nachwuchs. Sie steht für aktuelle Entwicklung im zeitgenössischen Kunsthandwerk und nachhaltigem Design. Mit ihrer Qualitätsauslese bietet die Messe den Besuchern ein reiches Spektrum für gute Gestaltung.

Neu!: Ab sofort können sich Hochschulen mit einer Klasse und einem Projekt für die Hochschulplattform bewerben.

1. Auf der Messe werden zwei Preise vergeben: Der mit 7.500,- € dotierte Justus Brinckmann Preis wird für herausragende, innovative Leistungen an einen der ausjurierten Messeteilnehmer vergeben.
2. Der mit 2.500,- € dotierte Justus Brinckmann Förderpreis wird an junge, impulsgebende Nachwuchsdesigner verliehen. Die externen Kandidaten werden von der Jury nominiert.

Wie funktioniert die Bewerbung?
Sie klicken auf den aktuellen Link: www.kunstundhandwerkmesse.de/bewerbung2015 und senden über das dargestellte Eingabeformular Ihre Wettbewerbsdaten und Werkfotos an uns. Anmeldeschluss: 23. April 2015
Weitere Informationen zur Messe finden Sie unter www.kunstundhandwerkmesse.de.

International Jewellery Design Excellence Award

17. Februar 2015  
Gelistet unter: News

UnknownDer Puzzle Ring von Weggenmann der jedes Frauenherz höher schlagen lässt. Ein Memoire Ring aus der Kombination von naturfarbenen cognac und weißen Diamanten in 18kt Roségold gefasst, sowie die Weißgold Variante mit schwarzen und weißen Diamanten im Wechselspiel. Seitenringe aus schwarzem Stahl und gerosteten Eisen vervollständigen den klassischen Ring und lassen ihn zu einem vielseitigen Highlight werden.

Dafür ist die Schmuckmanufaktur beim diesjährigen International Jewellery Award 2015 in Hong Kong nominiert. Aus der ganzen Welt werden die nationalen Design Gewinner zu der internationalen Jurierung eingereicht. Der kontraststarke Ring erzielte den deutschen Schmuck Award in der Kategorie Luxus und nominierte sich somit für die internationale Plattform.

Michael Weggenmann fühlt sich geehrt als einziger Deutscher 2015 zum Finale in Hong Kong unter den letzten 8 Nominierten eingeladen zu sein.

 

Ausschreibung: Perlen Grand Prix 2015

16. Februar 2015  
Gelistet unter: Featured

PerlenGrandPrixLogo2015Man trägt sie zu Jeans und Bleistiftrock, zum T-Shirt und zur Seidenbluse: Perlen passen zu allem und sind viel getragene Begleiter durch den Alltag. Beim Perlen Grand Prix werden sie zu den unumstrittenen Hauptdarstellern. Perlenschmuck kann viel mehr sein als immer nur die klassischen Ohrstecker. Daher freuen wir uns auf innovative, neue Designide­en zum diesjährigen Motto „Perlen – bitte mit Farbe“.

Wir sind wieder auf der Suche nach aufregenden neuen Interpretationen und spannenden Designideen. Ausgefallene Kombinationen, originelle Tragemöglichkeiten in Verbindung mit interessanten Materialien – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles ist erlaubt, je bunter, desto besser, ganz getreu dem Motto „Perlen – bitte mit Farbe“. Bei Herkunft und Farbe der Perle gibt es ­keine Vorschriften, wir setzen jedoch Echtheit sowie hohe Qualität (z.B. keine ­Muschelkernperlen) voraus.

An alle Schmuckschaffenden unter unseren Lesern: Senden Sie uns ein aussage­kräftiges Foto des Perlenschmuckstücks, mit dem Sie sich bewerben möchten. Die „Schmuck Magazin“-Redaktion trifft eine Vorauswahl unter den eingereichten Bewerbungen. Diese Schmuckstücke gelangen dann in die Endauswahl, aus der eine Jury die drei Gewinner ermittelt. Die Gewinner stellen wir in Heft 3/2015 vor.

Ihre Perlenkreation sollte:

  • die Perle (Akoya-, Südsee-, Tahiti- oder Süßwasserperlen) in den Mittelpunkt stellen
  • aus aktueller Produktion stammen und noch keine Auszeichnung erhalten haben.
  • keine starke Ähnlichkeit mit Arbeiten anderer Designer aufweisen. 

Jeder Teilnehmer kann nur ein Stück zum Perlen Grand Prix einreichen. (Keine Sets!)
Schicken Sie Ihre Bewerbung (Foto plus Materialinfos) bis 17. April 2015 per E-Mail an redaktion@schmuckmagazin.de
Alternativ postalisch an: Meth Media Deutschland GmbH, Max-Eyth-Straße 14, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Kennwort: Perlen Grand Prix

News und Trends 2015 – inhorgenta munich

16. Februar 2015  
Gelistet unter: Design Neuheiten, News

web_MM-Stand-2_bearbietetNeue Kollektionen, neue Designs, neue Schmuckideen stehen im Mittelpunkt der Schmuckmesse Inhorgenta vom 20. bis 23. Februar in München. Wir bringen aktuelle „Appetizer“ auf die Trends des Jahres. Aber auch die Veränderungen auf und die Entwicklungen rund um die Messe sind ein Branchenthema, das wir beleuchten wollen. Mehr lesen

Goldener Schliff

16. Februar 2015  
Gelistet unter: Edelsteinforum

Bildhauerei im Miniaturformat? Die Kunst, Edelsteinen Bilder zu entlocken, hat viele tausend Jahre Tradition. Doch Tradition bedeutet noch lange nicht altbacken – Gemmenschmuck ist zeitlos schön.

web_47DF3C02-E483-4BEA-A4B2-D6C9651C132A_bearbeitet

In der Werkstatt von Edelsteingraveur Hans-Ulrich Pauly entstehen moderne Kameengravuren mit feinen Formen und Schattierungen.

Mehr lesen

5 gute Nachrichten März/April 2015

13. Februar 2015  
Gelistet unter: 5 gute Nachrichten, News

gutenachr

Mustergültig

13. Februar 2015  
Gelistet unter: Featured, Fotostrecken, News

Akzente setzen, Trends schaffen: Mit ihrer starken Handschrift bringen Designer die Schmuckhighlights 2015 auf den Punkt – mustergültig nach Strich und Faden.

Bellaluce

Bild 1 von 11

BELLALUCE – Diamantschmuck in hervorragender Qualität und zeitlosem Design zeichnet bellaluce aus. Die Preziosen sind einzigartig, stilvoll und von der Trägerin vielseitig einsetzbar. Ein glänzender Auftritt ist mit den wertvollen Schmuckstücken garantiert. Schmuck aus Weißgold 585 mit Brillanten und Akoya-Zuchtperle. Inhorgenta Munich Halle B1 Stand 149/254

Deutsche Designkunst

13. Februar 2015  
Gelistet unter: Design, Featured, News

Perfektion und Präzision, Tradition und Innovation, Zuverlässigkeit und Beständigkeit, Handwerk und Technik – das ist Pforzheim. Die Initiative Pforzheim Premium wurde vom Verlag Meth Media ins Leben gerufen und vereint deutsche Handwerkskunst aus der Goldstadt unter einem Dach. Mehr lesen

Nächste Seite »