5 gute Nachrichten für die Branche

18. Dezember 2013  
Gelistet unter: 5 gute Nachrichten

web_PDF

Ist Esoterik Quatsch?

17. Dezember 2013  
Gelistet unter: Edelsteinforum, Interview

„Öffnet das Tor zu geistigen Welten!“ Derartige Eigenschaften werden den Edelsteinen zugeschrieben. „Verblasener Unsinn“ für die einen, eine Quelle der Wahrheit für die anderen. Wir fragten Franziska von Drachenfels, Schmuckdesignerin mit Affinität zur geheimnisvollen Welt der Steine. Mehr lesen

„Nicht mehr scheinen als sein“

17. Dezember 2013  
Gelistet unter: Edelsteinforum, Interview


Sie gehört zu den beliebtesten Fernseh-schauspielerinnen Deutschlands. Man kennt sie etwa als Kommissarin in „Polizeiruf 110“, aber auch als Bühnendarstellerin von großer Präsenz: Michaela May, die Münchnerin mit den fröhlichen Locken. Eine Frau mit Herz und Verstand und ohne Allüren … Und eine Leidenschaftliche Schmuckträgerin. Wir trafen sie vor einem Auftritt in Stuttgart. Mehr lesen

Mehr Kreativität

17. Dezember 2013  
Gelistet unter: News

Die italienische Goldschmuckmanufaktur FOPE steht seit ihrer Gründung im Jahr 1929 für Eleganz, feine Handwerkskunst und kontinuierliche Innovation. Die Gründerfamilie führt BEREITS IN VIERTER GENERATION die Tradition des Unternehmens in der Schmuckstadt Vicenza fort. Wir sprachen mit der Marketingleiterin Giulia Cazzola. Mehr lesen

Exzellentes Portrait: Elaine Firenze

16. Dezember 2013  
Gelistet unter: Design, News, Portrait S Plus

EF_Aufmacher
So verführerisch wie die Frau, die ihn trägt! Über diesem Schmuck schwebt ein Hauch vo Dolce Vita: Strahlend schöne Kreationen aus Italien. Mehr lesen

Champions 2013

12. Dezember 2013  
Gelistet unter: Design, Design Neuheiten, Featured, News

Das Schmuckjahr 2013 war ein Jahr voller Highlights. Wie kreativ die Schmuckschaffenden waren, sieht man an den beeindruckenden Stücken, die wir Ihnen in unserer Fotogalerie präsentieren.

 

Hochkarätig

12. Dezember 2013  
Gelistet unter: Edelsteinforum, Featured, News

„Nein, ich mag keine Diamanten.“ Haben Sie diesen Satz schon einmal aus einem weiblichen Mund gehört? Nein? Kein Wunder, Diamanten und die Frauenwelt gehören eben einfach zusammen. Das royale Funkeln des „Königs der Edelsteine“ zieht Blicke auf sich und verleiht der Trägerin des edlen Steins unvergessliche Momente.

Ob sie es zugibt oder nicht: Jede Frau wünscht sich zumindest einmal in ihrem Leben einen Diamanten. Ob er nun einzeln auf einem Solitärring glänzt oder im Pavébesatz ein opulentes Collier schmückt, ein echter Diamant ist etwas ganz Besonderes. Diamanten wecken Emotionen und lassen die Herzen der kühlsten Damen schneller schlagen. Etwa in Brillantform – das funkelnde Feuer eines perfekt geschliffenen Brillanten lässt keine Frau kalt. Das einzige, das zum Problem werden könnte: Sobald „frau“ den ersten Diamanten am Finger hat, wird sie feststellen, dass man von Diamanten im Grunde nie genug haben kann.

Eine Dame, die definitiv nie genug Diamanten haben konnte, war die legendäre Elizabeth Taylor (1932–2011). Zeit ihres Lebens sammelte die Schauspielerin Juwelen – ein Großteil ihrer beeindruckenden Sammlung voll von Diamanten, Rubinen, Smaragden oder Saphiren besteht aus Geschenken ihres zweimaligen Ehemannes Richard Burton. Als diese einzigartige Sammlung 2011 von Christie’s in New York versteigert wurde, wechselten insgesamt 116 Millionen Dollar die Besitzer. Doch: „Es geht nicht darum, etwas zu besitzen“, soll Elizabeth Taylor einmal gesagt haben, „sondern darum, wie man es bekommt.“

Einer der klassischsten Anlässe dafür ist bekanntlich die Verlobung. Der Diamant gilt als härtester Edelstein, er soll unzerstörbar sein – damit ist er das ideale Symbol für die große Liebe. Apropos Größe: Die Größe eines Diamanten ist insbesondere in der Glitzer-Glamour-Metropole Hollywood wichtig für den guten Ruf. Sogar so wichtig, dass die Braut auch gerne selbst tief in die Tasche greift, damit der Stein noch etwas größer ausfällt – zum Beispiel über Jessica Simpson oder Kim Kardashian sagt man, dass sie ihre Zukünftigen finanziell beim Ringkauf unterstützten. Ganz anders hat es Brad Pitt gemacht, als er um die Hand seiner Angelina anhielt: Er hat das gute Stück (gemeinsam mit Hollywood-Juwelier Robert Procop) gleich selbst entworfen, im klassischen Design mit Diamanten im Baguette-Schliff. Ein ganzes Jahr soll es gedauert haben, bis er den perfekten Diamanten für die Mitte des Rings gefunden hatte. So ein Romantiker!

Die schönsten Schmucktrends für den Winter

12. Dezember 2013  
Gelistet unter: News, Trends

Süßer könnten auch Glocken nicht klingen: Wir präsentieren Ihnen die schönsten Schmucktrends für die besinnlichste Zeit des Jahres.

Heiße Ohren!

11. Dezember 2013  
Gelistet unter: Ästhetik, Featured, News

Ob Chandeliers, Creolen, Ohrstecker oder -Hänger: Das Motto lautet: Alles, was Freude macht, ist erlaubt! Lesen Sie jetzt, welche heißen Tipps Hersteller und Designer geben und worauf es ankommt, um in Sachen Ohrschmuck nichts anbrennen zu lassen!

Glamour tourjours!

5. Dezember 2013  
Gelistet unter: Ästhetik, Featured, Fotostrecken, News

Das Ausführen von exquisiten Schmuckstücken zählt zweifellos zu den grossen Leidenschaften jeder stilbewussten Frau. Präsentiert in anspruchsvollem Ambiente und kombiniert zur eleganten Garderobe sorgen sie für besonderen Glanz und garantieren einen brillanten Auftritt.

(Produktion, Fotos & Bildbearbeitung: Pixelgold, Rainer Schäle)

Al Coro

Bild 1 von 5

Al Coro: Kette aus Roségold 750 mit Anhänger aus Roségold 750 mit einem Mondstein-Cabochon und 31 braunen Brillanten (0,41 ct) // Ring aus Roségold 750 mit einem Mondstein-Cabochon und 31 braunen Brillanten (0,23 ct) // Ohrhänger aus Roségold 750 mit zwei Mondstein-Cabochons und 60 braunen Brillanten (0,37 ct)

Nächste Seite »